„Ein Personal Trainer ist nur etwas für Hollywood-Stars.“

Hollywood Hills Sign

Heute wollen wir einmal mit der Aussage aufräumen, dass einen Personal Trainer zu haben, nur etwas für renommierte und erfolgreiche Film- und Popstars ist. Leider denken immer noch viele Menschen, dass das der Fall sei. 

 

Einen Personal Trainer zu engagieren kann die verschiedensten Gründe haben. Aus unserer Erfahrung in der Branche wissen wir das nur zu gut. Zu uns kamen bereits Frauen mit dem Anliegen in ihr Hochzeitskleid zu passen, Männer mit dem Ziel Heli Skiing in Nordamerika zu betreiben, Golfer mit dem Wunsch nach einem weiteren Abschlag, aufstrebende Fussballer, welche sich gegenüber ihren Mitspielern einen athletischen Vorteil in jungen Jahren verschaffen wollten und viele mehr… 

 

Das zeigt, dass Personal Training für fast jeden geeignet ist, der ambitionierte sportliche oder optische Ziele verfolgt. Der Weg dorthin ist in fast 100% der Fälle einfacher mit einem Trainer an deiner Seite. Außerdem gehört zu Personal Training viel mehr als nur das Training an sich. Hier geht es im Essentiellen auch um eine Ernährungsumstellung, progressive Entwicklungspläne und um das Schaffen von Willen und Durchhaltevermögen. 

 

Wir sind der klaren Meinung “Ein Personal Trainer ist nur etwas für Hollywood-Stars.” ist komplett falsch und sollte vielmehr heißen “Hollywood-Stars entstehen durch die Zusammenarbeit mit Personal Trainern.” 

Warum? Nun ja, nimm dir einmal die im Folgenden aufgelisteten Persönlichkeiten als Beispiel. Sie alle hatten bereits einen Personal Coach lang bevor sie berühmt wurden und sind es wahrscheinlich auch gerade deshalb geworden, weil sie erkannt haben, dass sie sich auf andere Dinge fokussieren sollten als die genaue Planung ihrer Trainings- und Ernährungsgewohnheiten. 

 

Hugh Jackman:

Der australische Schauspieler Hugh Jackman arbeitete mit Personal Trainern zusammen, um sich auf seine Rolle als Wolverine in den X-Men-Filmen vorzubereiten. Er hat auch in anderen Filmen und für seine Bühnenauftritte mit Trainern zusammengearbeitet, um in Form zu bleiben. 

Chris Pratt:

Chris Pratt, bekannt für seine Rollen in „Guardians of the Galaxy“ und „Jurassic World“, hat eine beeindruckende körperliche Transformation durchgemacht. Er arbeitete eng mit einem Personal Trainer zusammen, um seinen Körper für diese Rollen zu verändern. 

The Rock & Zac Effron Baywatch Bodies

Zac Efron:

Zac Efron, ein ehemaliger Disney-Star, hat sich zu einem bekannten Schauspieler entwickelt. Er arbeitete mit Trainern zusammen, um seinen Körper für Rollen wie die in „Baywatch“ und „The Greatest Showman“ zu formen. 

Dwayne „The Rock“ Johnson:

Der ehemalige Wrestler und Schauspieler Dwayne Johnson ist bekannt für seinen muskulösen Körper. Er arbeitet seit Jahren mit Personal Trainern zusammen, um in Topform zu bleiben und sich auf Actionfilme vorzubereiten und hätte ohne diese womöglich nie den Sprung dorthin geschafft. 

Jennifer Lawrence:

Die Oscar-preisgekrönte Schauspielerin Jennifer Lawrence arbeitete mit einem Personal Trainer zusammen, um sich auf ihre Rolle als Katniss Everdeen in der „Die Tribute von Panem“-Reihe vorzubereiten. Sie trainierte, um fit und stark auszusehen. 

Sie trainiert 5x pro Woche und nutzt eine Mischung aus Kraft- und Ausdauertraining mit zusätzlichem Pilates.

Jennifer Lawrence Personal Training Yoga

Mark Wahlberg:

Mark Wahlberg ist ein bekannter Schauspieler und Produzent. Er hat mit Trainern zusammengearbeitet, um sich auf verschiedene seiner anfänglichen Rollen vorzubereiten, einschließlich seiner Rolle in „Pain & Gain“. Doch auch als er noch kaum bekannt war und Rapper mit dem Namen Marky Mark versuchte Karriere zu machen, hatte er bereits die Hilfe eines Trainers um mehr Muskulatur aufzubauen.

Gwyneth Paltrow:

Die Schauspielerin und Lifestyle-Unternehmerin Gwyneth Paltrow hat sich auf ihre körperliche Fitness konzentriert und mit Personal Trainern zusammengearbeitet, um in Form zu bleiben und sich auf verschiedene Rollen vorzubereiten. Sie begann bereits in Teenager-Jahren damit. 

John Krasinski:

Der Schauspieler und Regisseur John Krasinski hat mit Personal Trainern zusammengearbeitet, um seine körperliche Fitness für seine Rolle in „13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi“ zu steigern und für andere Projekte. 

 

 

In vielen Fällen haben wir bereits von Kunden zu hören bekommen, dass sie sich seit sie mit dem Personal Training gestartet haben, auch abseits vom Fitnessstudio viel energetischer, klarer im Kopf, produktiver und motivierter fühlen. Oft wird das Gefühl beschrieben als hätte man bisher in einer Blase gelebt und hat nun den Schritt heraus geschafft. 

Somit wird klar, dass zum einen die Auswirkungen von Personal Trainings nicht auf das Fitnesscenter beschränkt sind und zum anderen, dass viele der erfolgreichsten Menschen bereits seit ihren Anfängen mit persönlichen Trainern arbeiten und sie auch aufgrund dessen den Sprung an die Spitze geschafft haben.