Keine Zeit fürs Gym 

Sanduhr im Fitnessstudio

In unserer hektischen Welt, in der Zeit eine kostbare Ressource ist und Arbeit oft einen Großteil unserer Tage einnimmt, kann es eine echte Herausforderung sein, genug Zeit für Sport und das Fitnessstudio zu finden. Doch die Vorteile regelmäßiger körperlicher Aktivität für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sind unbestreitbar. Allerdings ist es wohl auch eine der am häufigsten genutzten Ausreden rund um die eigene Fitness “nicht genug Zeit” zu haben. In diesem Beitrag werden wir uns einige bewährte Strategien ansehen, wie Zeit für Sport neben der Arbeit geschaffen werden kann. 

 

Die benötigte Zeit pro Woche, um den Ziel-Körper zu erreichen und aufrechtzuerhalten, kann von Person zu Person variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich des aktuellen Fitnessniveaus, der genetischen Veranlagung und natürlich deinem genauen Ziel. Generell sind 3-4 Stunden jedoch für die meisten Leute ausreichend, um ihrem Ziel näher zu kommen und konstant Fortschritte zu erzielen. Die meisten unserer Kunden verfolgen ein individuelles Programm von drei bis vier Einheiten pro Woche. So gibt es genügend Zeit für Regeneration und trotzdem kann ausreichend Reiz für eine Weiterentwicklung gesetzt werden. 

Hier sind unsere drei besten Tipps für mehr Trainingserfolg trotz stressigem Beruf: 

Priorisiere deine Gesundheit 

Der erste Schritt, um Zeit für Sport zu schaffen, besteht darin, die Gesundheit zur Priorität zu machen. Das ist ein essentieller Schritt, um einen Fitnessplan wirklich zu verfolgen und umzusetzen. 

Erkenne die langfristigen Vorteile, die regelmäßige Bewegung mit sich bringt, und sehe diese als Investition in deine Zukunft. 

Fester Zeitplan 

Wie bei der Arbeit so sollte auch für das Training ein fester Zeitplan existieren, falls Zeit deine Ausrede ist. Denn so fällt diese Xcuse schnell einmal weg. Organisiere also wie viel Zeit du dir für eine Trainingssession einplanen solltest (Anfahrt, Training, Duschen, Abfahrt, etc.) und trage Slots in deinen Terminkalender, die für dein Training vorgesehen sind. So bekommt auch der Tag im Allgemeinen mehr Struktur.  

Zeitplan für den Tagesablauf mit Training

Effizientes Training 

Wenn nur begrenzte Zeit fürs Training zur Verfügung steht, sind effiziente Workouts die Lösung. High-Intensity Intervall Training (HIIT) ist ein Beispiel für ein intensives, zeitsparendes Training, das beeindruckende Ergebnisse liefern kann. Außerdem hilft es zweifelsohne einen Coach zu haben, denn dieser wird die Haupt-verantwortung für das Erreichen der Ziele und die zugehörige Planung übernehmen. Lediglich die praktische Umsetzung bleibt weiterhin bei dir. Du sparst dir so aber enorm viel Zeit für die Planung und Ausarbeitung deiner genauen (Trainings- und Ernährungs-)Strategie.  

 

In sehr vielen Fällen liegt es nicht an der Anzahl der investierten Stunden, dass die optischen Trainingsziele nicht erreicht wurden, sondern vielmehr an der Effizienz dieser Zeit. Gehst du nur ins Fitnessstudio, um dich mit deinen Kollegen zu unterhalten, neben den Übung etwas Fußball auf deinem Handy zu schauen oder um eine neue Playlist in deinen Pausenzeiten zu erstellen, kann es gut möglich sein, dass du wöchentlich mehrere Stunden im Fitnessstudio verbringst, aber kaum Resultate erzielst. 

Wenn dein Terminkalender also wirklich sehr voll ist, oder du im privaten und beruflichen Leben sehr viele Verantwortungen übernehmen musst, sollten deine Workouts also auch höchst effizient sein, um zum Rest deines Lebens zu passen. 

 

Unser Kunde Michael von Mentlen ist selbst ein hochgefragter Mann mit verschiedenen Kompetenz- und Aufgabengebieten (vom Banking bis zur Beauty-Branche). Seine Meinung ist folgende: 

„Aufgrund meiner doch sehr hohen beruflichen Belastung ist ein individuelles, leistungsorientiertes Training genau das, was in meinen sehr durchgetakteten Arbeitsalltag passt. Um meine körperlichen- und gesundheitlichen Ziele zu erreichen, pusht mich Leo von Woche zu Woche zu neuen Höchstleistungen. Perfekt um den Kopf in dieser Zeit abzuschalten. Seine zeitliche Flexibilität bringt mir die Möglichkeit, zwischen Sitzungen oder auch mal spät abends mit Leo trainieren zu können.“ 

Personal Training mit einem Kunden in Zürich

Zusammenfassend ist also zu sagen, dass es wirklich von der zeitlichen Planungsfähigkeit abhängt und nicht unbedingt von der tatsächlich verfügbaren Zeit. Wieso sonst sollten es die meisten der größten Public figures unserer Zeit immer noch schaffen ihrer täglichen Workout Routine nachzukommen? Dwanye the Rock Johnson, wohl einer der bekanntesten Schauspieler der letzten Jahre hat sich beispielsweise zur Angewohnheit gemacht, sein eigenes kleines Fitnessstudio rund um die Dreh Sets an welchen er sich oft mehrere Wochen aufhält, aufbauen zu lassen. Neben dem ganzen Stress in seiner Rolle als Schauspieler findet er regelmäßig die Zeit sich tatkräftig um seinen Körper zu kümmern.  

Es ist also praktisch ausgeschlossen, dass die Ausrede “Ich habe keine Zeit für mein Fitnesstraining” der Wirklichkeit entspricht. Oft dient diese Aussage ganz einfach als Ausrede zu sich selbst, um sich weniger schlecht zu fühlen. 

Diesen Fehler willst du bestimmt nicht machen.